22.08.2013

Schlämme gegen feuchte Kellerwände
Schnelle Verarbeitung innerhalb eines Tages

Rom wurde nicht an einem Tag erbaut. Aber gegen das Hochwasser des Tiber hätten die Römer zumindest ihre Keller mit der Sufatexschlämme der Remmers Baustofftechnik abdichten können – und zwar innerhalb eines Tages!

Die zementgebundene Dichtungsschlämme ist mit ihrem hohen Sulfatwiderstand nämlich besonders anwenderfreundlich und lässt sich problemlos auf KS-, Ziegel- und Betonuntergründen verarbeiten. Insbesondere bei der sicheren Flächenabdichtung und der Sanierung von Sockelbereichen hat sich die Wirksamkeit der Schlämme u.a. durch ihre Horizontalsperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit im Wandaufstandsbereich bewährt. Weil sie dampfdurchlässig ist, fördert sie den Trocknungsprozess der Fläche erheblich.Da die Schlämme über eine hervorragende Untergrund- und Verbundhaftung verfügt, eignet sie sich besonders für die Innenabdichtung von Kellerräumen auf salzbelasteten Untergründen. Sie kann jedoch ebenfalls zur Behälterabdichtung gegen von innen drückendes Wasser bei der Trink- und Abwasserver- bzw. -entsorgung sowie in der Landwirtschaft zum Einsatz kommen. Die Schlämme ist wasser-, temperatur- und frostbeständig und widersteht mechanischen bzw. chemischen Einwirkungen problemlos.

Nach der Behandlung mit der Sulfatexschlämme von Remmers lässt sich die trockene Innenfläche beispielsweise mit Sanierputz weiter bearbeiten oder mit einer Dämmung wärmetechnisch optimieren. So werden Kellerräume schnell und professionell saniert und können ggf. als zusätzlicher Wohnraum genutzt werden.

 

Produktinformationen zur Sulfatexschlämme finden Sie hier!