19.09.2014

In acht Monaten vom Bau-Profi zum Sachverständigen
Neuer Kompaktkurs der Bernhard-Remmers-Akademie

Einen Kompaktkurs zur Fortbildung als „Sachverständiger für Schäden an Gebäuden und Gebäudeinstandsetzung" bietet die Bernhard-Remmers-Akademie an. Er richtet sich an Architekten, Planer, Ingenieure des Bauwesens sowie Handwerksmeister und qualifizierte Bautenschützer mit langjähriger Berufserfahrung. So werden aus unterschiedlichen Profis der Baubranche unabhängige Sachverständige, die als Berater bei der Gebäudeinstandsetzung äußerst gefragt sind.

„Die Kosten von Fehlsanierungen im Bestand steigen seit Jahren und nicht selten müssen sich Gerichte mit den Folgen des ‚Pfuschs am Bau‘ beschäftigen. Unser Kompaktkurs vermittelt erfahrenen Instandsetzungsprofis das Fachwissen, das sie zur Vorbereitung auf eine Sachkundeprüfung für die öffentliche Bestellung oder die Personenzertifizierung gemäß DIN EN ISO/IEC 17024:2012 unterstützend benötigen." meint Andreas Paul, Geschäftsführer der Akademie.

Die achtzehn Module des Lehrgangs, die an verschiedenen Wochenenden in Kassel stattfinden, können auch einzeln gebucht werden. Die Themenvielfalt macht diesen Lehrgang besonders wertvoll: Die Teilnehmer nehmen Gebäudeschäden vom Keller bis zum Dach unter die Lupe und erfahren darüber hinaus, wie man ein Gutachten erstellt, welche Rechte und Pflichten ein Sachverständiger hat oder welche bauphysikalischen Rechenverfahren es gibt. Selbstverständlich stehen auch so gefragte Inhalte wie die Wärmedämmung und die Bauwerksabdichtung auf dem Themenplan. Wie immer bei Seminaren der Bernhard-Remmers-Akademie obliegt die Leitung ausschließlich kompetenten Fachleuten der jeweiligen Themengebiete. Sie alle legen großen Wert darauf, nicht nur theoretischen Input zu geben, sondern die Inhalte praxisnah zu vermitteln.

In den Lehrgangsgebühren von insgesamt 5.995.- Euro sind neben Mittagessen und Getränken auch die jeweiligen Arbeitsunterlagen, die Prüfungsgebühr und das Zertifikat der Bernhard-Remmers-Akademie enthalten.