24.02.2016

DAS ERWARTET SIE AUF DER HOLZ-HANDWERK 2016
Neue Ideen zur Holzgestaltung

Mit zahlreichen Produktneuheiten und ästhetischen Highlights wartet die Remmers Baustofftechnik auf der diesjährigen „HOLZ-HANDWERK 2016“ auf. Der mittelständische Spezialist für Holzoberflächen im Innen- und Außenbereich präsentiert vom 16. bis 19. März auf seinem Messestand Nr. 101 in Halle 10.1 u.a. sein Konzept „WOOD trends Interieur“, das für das Holzhandwerk eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Durch die Kombinationsvielfalt im Sortiment Holzlacke & Beizen lassen sich individuelle Oberflächeneffekte im Stile von Altholz, Used Look oder gekälktem Holz erzielen.


Die intensive Unternehmensausrichtung auf die Holzbearbeitung zeigt sich bei Remmers auch durch ein großes Investitionsprojekt – das in einer denkmalgeschützten Jugendstil-Villa mit Flachdachanbau eröffnete Kompetenzzentrum Holzoberfläche. Darin lassen sich modernste Beschichtungstechnologien für Bauelemente aus Holz erproben und die realen Anforderungen an die Beschichtungsprodukte simulieren.


Mit zahlreichen marktgerechten Produkten lässt das Unternehmen außerdem aufhorchen: So gibt es jetzt speziell für Haustüren neue Beschichtungssysteme – der transparente Überzugslack Induline LW-725, der hoch pigmentierte Lacksysteme schützt oder als lasierende Zwischen- und Endbeschichtung eingesetzt werden kann hat sich mittlerweile gut im Markt etabliert. Dieses gilt auch für das deckende Äquivalent: Als Decklack eignet sich Induline DW-625 für die Zwischen- und Endbeschichtung. Beide einkomponentigen Lacke wurden speziell für die handwerkliche Verarbeitung konzipiert und sind speziell für Haustüren aus Holz entwickelt worden. Sie ersetzen hierbei die bisher oft eingesetzten herkömmlichen Fensterlacke und bieten neben einer tollen Optik Bestwerte hinsichtlich Handcreme- und Kratzbeständigkeit.

Remmers ergänzt diese Produktreihe nun durch einen weiteren 1-Komponenter, der hart im nehmen ist und gleichzeitig durch besonders natürliche Anmutung besticht: Induline NW-740/05. Der Natureffektlack besitzt ähnliche Beständigkeiten wie die o.g. Haustürenlacke, ist tuchmatt, feuert das Holz nicht an und ist deshalb für Rohholzeffekte auf hellen Hölzern, wie Eiche, Lärche und Fichte geeignet. Für den bewitterten Außenbereich gibt es das Material in auf diese Holzarten abgestimmten Naturfarbtönen. Neben Haustüren ist das neue Premium-Produkt auf PU-Basis auch für Fenster, Holz-Alu-Fenster und Wintergärten geeignet.


Für Möbel und Innenausbau konzentrierte sich der führende Anbieter von Aqua-Lacken im Holzhandwerk auf die Präsentation seiner leistungsfähigen 1K-Aqua-Lacke. Dazu zählt vor allem die vielfältig verbesserte Neuauflage des wasserbasierten einkomponentigen Aqua CL-440-Colorlacks für Holz im Innenbereich. Die neue Version zeichnet sich durch ihr höheres Stellvermögen für die Lackierung an senkrechten Bauteilen und einem verbesserten Verlauf sowie entsprechende Entschäumung aus, was den Oberflächen eine attraktivere Anmutung verleiht. Zudem ist auch die Chemikalienbeständigkeit dieses schwer entflammbaren 1K-Aqua-Lacks erhöht worden, der den Vergleich mit zweikomponentigen Produkten nicht zu scheuen braucht.
Remmers sieht einen Trend hin zu einkomponentigen Anwendungen im Tischlerhandwerk – insbesondere bei Umsteigern von klassischen 2K-Lösemittellacken. Einkomponentige Aqua-Lacke bringen viele Vorteile in puncto Handhabung, Wirtschaftlichkeit und Ökologie mit sich.

Unter dem Motto „So schön wie ein Öl – so sicher wie ein Lack“ präsentiert Remmers neue Gestaltungsvorschläge mit HWS-112-Hartwachs-Siegel.