06.08.2014

Fliegender Wechsel
Ausbildungsbeginn bei der Remmers Baustofftechnik

Bei der Remmers Baustofftechnik aus Löningen kommt es in jedem Jahr zwischen Ende Juli und Anfang August zum ‚Fliegenden Wechsel‘ zwischen den Auszubildenden. In der vergangenen Woche lagen nicht einmal 24 Stunden zwischen der offiziellen Verabschiedung des alten Jahrgangs und der Begrüßung des neuen Jahrgangs. Scheidende und startende Auszubildende gaben sich in diesem Jahr im wahrsten Sinne die Klinke in die Hand.

 

Während Dirk Sieverding, Vorstandssprecher Remmers, allen Absolventen aus 2014 am Donnerstag letzter Woche gratulierte, hieß Gerd-Dieter Sieverding, Aufsichtsratsvorsitzender Remmers, alle Neuankömmlinge herzlich willkommen im Remmers-Team. „Unsere Auszubildenden werden zukünftig aktiv am Unternehmenserfolg mitarbeiten und diesen später sogar mitbestimmen. Im Rahmen ihrer Ausbildung sind die jungen Menschen für den Ausbildungserfolg mit verantwortlich." so Gerd-Dieter Sieverding in seiner Begrüßung.

Ein Konzept das überzeugt. Deshalb durchlaufen kontinuierlich mehr als 50 junge Menschen ihre Ausbildung in 30 Abteilungen und in bis zu 10 verschiedenen Ausbildungsberufen. Damit gehört das Unternehmen mittlerweile zu den größten ausbildenden Betrieben in der Region. Remmers bietet jungen Menschen attraktive Perspektiven für den Start ins Berufsleben und gute Karrierechancen für deren weitere berufliche Entwicklung. Dank dieser gezielten Nachwuchsarbeit kann Remmers Handwerk und Handel sowie Planung und Industrie mit Premium-Produkten und überlegenen Service- und Dienstleistungen unterstützen.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten stehen auf der Website unter www.remmers.de/ausbildung zum Abruf bereit.