07.08.2014

Regeln einhalten, Bauwerke abdichten
Anwendungsbezogenes Seminar zur Bauwerksabdichtung mit KMB der Bernhard-Remmers-Akademie

Unter dem Titel „Regelwerk aktuell – Bauwerksabdichtung mit KMB" bietet die Bernhard-Remmers-Akademie im Herbst noch an zwei Terminen jeweils ein Halbtagsseminar im baden-württembergischen Heidelberg (24. September) und im brandenburgischen Berlin (7. Oktober) an. Das Seminar soll Planer, Architekten, Maler, Verkaufsberater der Baubranche sowie Mitarbeiter von Bautenschutzunternehmen über die aktuellen Regelungen der „KMB-Richtlinie" informieren.

 

Das bereits in der 3. Ausgabe erschienene Regelwerk gilt als Grundlage für die Planung und Ausführung von Bauwerksabdichtungen mit kunststoffmodifizierten Bitumendick-beschichtungen (KMB). Neben den Grundanforderungen und Grenzwerten, die für die Bauwerksabdichtung mit KMB eingehalten werden müssen, enthält das Regelwerk auch Tipps und Hinweise zur Verarbeitungs- und Qualitätssicherung auf der Baustelle.

Darüber hinaus werden allgemeine Anforderungen und die Ausführung von Abdichtung mit KMB gemäß und außerhalb der DIN 18 195 „Bauwerksabdichtung" erläutert. Im zweiten Teil des Seminars werden die Anwendungsgrenzen von KMB-Abdichtungen anhand von Schadensfällen dargestellt. Die Teilnehmer erfahren aus der Sicht des Praktikers alles Wesentliche für die Planung, technische Ausführung und Beurteilung von Abdichtungsmaßnahmen mit KMB-Beschichtungen.

Wie immer bei Akademie-Seminaren obliegt die Leitung einem ausgewiesenen Fachmann auf diesem Gebiet. In diesem Fall ist Andreas Brundiers, Produktmanager Bauten- und Fassadenschutz bei Remmers, Ihr Referent. Informationen und Anmeldung unter www.bernhard-remmers-akademie.de.