29.11.2013

Sanierungskompetenz on Tour
Remmers Info-Tage zur Gebäudeinstandsetzung und Energieberatung

Bequemer geht es kaum für Architekten, Planer und Handwerker: Zum 27. Mal reisen namhafte Remmers-Experten quer durch die Republik, um ihre Fachkompetenz in Sachen Gebäudeinstandsetzung vor Ort zu präsentieren. Zwischen Mitte Januar und Ende Februar 2014 bietet sich an insgesamt 16 Orten und Terminen die Gelegenheit, vom Praxiswissen der Referenten unmittelbar zu profitieren. Im Mittelpunkt der diesjährigen Info-Tage zur Gebäudeinstandsetzung steht das Brennpunkt-Thema Gebäudesockel.

Außerdem diskutieren die Experten zusammen mit ihren Zuhörern die Themen Stahlbetoninstandsetzung, Monitoring von Innendämm-Systemen, Schlagregenschutz von innen gedämmten Fassaden sowie das Verhältnis von EnEV und Wirtschaftlichkeitserwägungen. „Die Gelegenheit, direkt auf Nachfragen zu reagieren und mit den Sanierungsverantwortlichen ins Gespräch zu kommen, ist ein erheblicher Vorteil dieser dezentral organisierten Veranstaltungen.“ sagt Dr.-Ing. Rudolf Plagge, einer der Referenten.Das gilt auch für den neuen Info-Tag für Gebäudeenergieberater, der unter dem ironischen Motto „Deutschland – ein Land der Dichter und Dämmer?“ an zwei Standorten veranstaltet wird. Hier geht es erwartungsgemäß ebenfalls um die EnEV 2014, das EEG und das Erneuerbare Energien Wärmegesetz (EEWärmeG). Zudem gilt es die neuen Anforderungen für die Ausstellung des Energieausweises zu diskutieren. Ferner geben die Remmers-Experten Praxistipps zur energetischen Instandsetzungsberatung, zum Erkennen und Bewerten von vorhandenen Schäden und Wärmebrücken sowie zur ganzheitlichen energetischen Instandsetzung.



Die Termine und Veranstaltungsorte der Info-Tage 2014, sowie die Online-Anmeldung finden Sie unter www.bernhard-remmers-akademie.de. Ihre Ansprechpartnerin Heike Wach ist telefonisch unter der Rufnummer 05432/83-862 oder per E-Mail unter HWach@remmers.de erreichbar.