04.08.2014

Erfolgreicher Ausbildungsjahrgang 2014
Remmers Baustofftechnik zeichnet 10 Auszubildende aus

In diesem Sommer legten 10 Auszubildende der Remmers Baustofftechnik ihre Prüfungen zum Industriekaufmann/-frau, Fachinformatiker/in und Chemielaboranten/-in vor den jeweiligen Prüfungsausschüssen der Industrie- und Handelskammer Oldenburg erfolgreich ab.

Besonders hervorzuheben sind die Prüfungsleistungen von Martina Block, die bei den Industriekaufleuten als Jahrgangsbeste mit der Note „sehr gut" abschloss, und die Prüfungsergebnisse der vier Chemielaboranten Erik Essing, Thomas Freese, Ralf Wilgen und Andreas Bojer, die ihre Ausbildungszeit verkürzen konnten – auch diese Auszubildenden erreichten die Note „gut" bzw. „sehr gut".

 

Allen Absolventen sprach Dirk Sieverding, Vorstandssprecher Remmers, seinen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die tollen Prüfungsleistungen aus. Darüber hinaus bedankte er sich bei allen Ausbildern für ihren Einsatz, der dazu geführt hat, dass alle Remmers Auszubildenden eine gute Grundlage für ihre weitere berufliche Entwicklung haben.

Der Ausbildungsjahrgang 2014 zeigt wieder einmal, dass die Ausbildung bei Remmers einen großen Stellenwert besitzt „Die duale Ausbildung bei Remmers ist ein Erfolgsmodell." erläutert Andreas Paul, Personalleiter Remmers. Kontinuierlich durchlaufen mehr als 50 junge Menschen ihre Ausbildung in 30 Abteilungen und in bis zu 10 verschiedenen Ausbildungsberufen. Damit gehört das Unternehmen mittlerweile zu den größten ausbildenden Betrieben in der Region. Remmers bietet jungen Menschen attraktive Perspektiven für den Start ins Berufsleben und gute Karrierechancen für deren weitere berufliche Entwicklung. Dank dieser gezielten Nachwuchsarbeit kann Remmers Fachleute im Handwerk und Handel sowie in der Planung und Industrie mit Premium-Produkten und überlegenen Service- und Dienstleistungen unterstützen.