04.12.2013

Bachelor-Lehrgang Zu Gast bei Remmers
Praxis-Seminar Bauwerksabdichtung der Bernhard-Remmers-Akademie

Die Sanierung von Altbauten, das Bauen im Bestand, gewinnt zunehmend an Bedeutung. Somit steigt auch der Bedarf an qualifizierten Fachkräften. Diesen Bedarf haben die Fachhochschule Münster (Fachbereich Bauingenieurwesen) und die Handwerkskammer Münster (Akademie Bauhandwerk) erkannt und bieten seit 2009 gemeinsam einen Bachelor-Studiengang im Bauingenieurwesen an, der praxisorientiert für das „Bauen im Bestand" qualifiziert.

Inhaltlich geht es dabei hauptsächlich um Sanierung und Modernisierung der alten Bausubstanz, um Systemlösungen für die Instandsetzung und Abdichtung der vielen unterschiedlichen Bereiche am Bau. Bei der Vielzahl der Baustile, Baustoffe und Produktsysteme ist das eine große Herausforderung.

Schwachstelle der meisten Altbauten ist die Bauwerksabdichtung von Keller und Sockel. Ihre Durchfeuchtung führt die Schadensstatistiken an und deshalb gibt es für diesen Bereich einen großen Aus- und Weiterbildungsbedarf. Die Bernhard-Remmers-Akademie kann gerade bei der Bauwerksabdichtung auf ein Netzwerk zu ausgewiesenen Experten zugreifen. Dies gilt insbesondere für die Sockel- und Kellerabdichtung, von innen und/oder außen. Und da war es naheliegend, dass die Fachhochschule und Handwerkskammer Münster bei der Bernhard-Remmers-Akademie ihren Bedarf nach einem Praxis-Seminar zu diesem Thema anmeldete.

Speziell auf solche Anforderungen ist man bestens vorbereitet. Bauwerkserhaltung und Baudenkmalpflege bilden den Schwerpunkt der Schulungs-Aktivitäten der Bernhard-Remmers-Akademie mit jährlich etwa 10.000 Teilnehmern. Kompetente Referenten vermitteln produktneutral alle notwendigen theoretischen und fachpraktischen Kenntnisse zur jeweiligen Thematik.

Nach kurzer Abstimmung stand das Konzept für die Studenten des 5. Semesters aus Münster, die in Begleitung ihrer Dozentin Andrea Huesmann anreisten.

 

Das zweitägige Praxis-Seminar vom 21. bis 22. November 2013 wurde von dem ehemaligen Studenten Andreas Brundiers geleitet, der inzwischen als Referent für die Bernhard-Remmers-Akademie tätig ist. In seinem Vortrag behandelte er hauptsächlich die Themen Regelwerksgerechte Bauwerksabdichtung mit kunststoffmodifizierter Bitumendickbeschichtung (KMB), Untergrundvorbereitungen und Hinterfeuchtungsschutz, Multifunktionale Bauwerksabdichtung, Anwendungsgrenzen und Schadensfälle mit KMB, Kombinations-/ZebraAbdichtung mit KMB u.v.a.m.

Die Studenten waren von den zwei Tagen sehr angetan. Die gekonnte Mischung von Theorie und Praxis hat sie sehr vorangebracht auf ihrem Weg zum Bachelor of Engineering der FH Münster.