29.03.2017

Innovationen durch Forschung gesichert
Remmers präsentiert neue Produkte für Industrie und Handwerk

Die Bedürfnisse von Industrie und Handwerk stehen im Fokus des Messeauftritts der Remmers Industrielacke aus dem ostwestfälischen Hiddenhausen auf der LIGNA vom 22. bis 26. Mai 2017 in Hannover. Der mittelständische Hersteller von Holzfarben und Lacken sowie Industrielacken zeigt an seinem Messestand C31 in Halle 17 vielfältige Design-Systeme rund um das Thema Oberflächenveredlung. Im Fokus stehen dabei sowohl lösemittel- als auch wasserbasierte Produkte für den professionellen Anwender.

Neuentwicklungen im Wasserlacksortiment

Dazu zählen verschiedene einkomponentige wasserbasierte Lacke für den Einsatz im Wohnbereich, wie beispielsweise der leistungsfähige Aqua TL-412 Treppenlack. Der abriebbeständige Mehrschichtlack schützt vor allem Holztreppen u.a. gegen mechanische und chemische Beanspruchungen. Das lässt sich auch vom gut anfeuernden, beständigen Aqua SL-415-Schichtlack behaupten. Der Lack ist schwer entflammbar und bietet dem Profi vielfältige ästhetische Gestaltungsmöglichkeiten. Er lässt die Farbe des Holzes intensiver und kontrastreicher erscheinen. Ebenfalls mit nur einer Komponente kommt das HWS-112-Hartwachs-Siegel aus. Es dient der natürlich anmutenden Veredelung hochwertiger Massivholztreppen, Parkett, Holzfußböden und der Lackierung von Möbeloberflächen. Mit seinem schönen Verlauf neigt das Produkt kaum zum Aufglänzen und verleiht tuchmatten Oberflächen wirksamen Schutz. Eine natürliche Anmutung bietet auch das neue Kombiprodukt UV-Öl/Wachs Natur Plus B 660. Damit kann Parkett beschichtet werden; außerdem eignet es sich dazu, in der Möbelproduktion eingesetzt zu werden. Selbstverständlich erfüllt es die Anforderungen der Decopaint-Richtlinie.

Erweiterung des Innenlack-Sortiments

Das neue Sortiment Innenlacke als Erweiterung der bewährten Produktpalette trägt der Verarbeitungspraxis im Handwerk Rechnung: Mit dem neuen Sortiment baut Remmers seine Kompetenz im Füller- und Farblackbereich aus und bietet auch für die lösemittelbasierten Lacke ein vollautomatisches Tönkonzept. Das neue Ergänzungssortiment richtet sich an Verarbeiter, die sich noch nicht in der Lage sehen, auf wasserbasierte Lackierungen umzustellen. Beispielsweise haben Lösemittel insbesondere bei funktionellen Produkten wie Anti-Fingerprint- oder Anti-Scratch-Lacken weiterhin ihre Berechtigung. Andere am Messestand vorgestellte Lacke verleihen Oberflächen eine hochglänzende bzw. stumpfmatte Optik. Die trendige stumpfmatte Variante sieht nicht nur besonders elegant aus, sondern bietet dem Nutzer auch ein fühlbares Erlebnis hochwertigen Holzes.

Forschungsorientierung sichert Zukunftsfähigkeit

Remmers versteht sich ausdrücklich als forschendes Unternehmen, das maßgeschneiderte Dienstleistungen für seine Kunden anbietet. Alle Produktneuheiten basieren auf den vielfältigen Forschungsaktivitäten an den Standorten Löningen und Hiddenhausen, wobei sich viele Synergieeffekte ergeben. An beiden Unternehmensstandorten hat das Unternehmen gezielt in den Ausbau der Forschungsinfrastruktur investiert. Davon profitieren Kunden aus der Industrie und dem Handwerk gleichermaßen. So lassen sich in den beiden Remmers-Kompetenzzentren Beschichtungstechnologien unter realen Bedingungen erproben. Die Remmers Industrielacke bietet ihren Kunden eine individuelle Betreuung durch zahlreiche kompetente Anwendungstechniker. Das technologieorientierte Unternehmen verfügt zudem aufgrund langjähriger Erfahrung über ausgezeichnete Marktkenntnisse.

Besuchen Sie den Remmers Messestand auf der LIGNA! Kostenfreie Tickets können bei Frau Marlene Wilzek telefonisch unter 0 54 32/83-223 oder per E-Mail unter mwilzek@remmers.de angefordert werden.