03.06.2014

Ein Lack - zwei Einsatzbereiche
Aqua VGA-485 macht auch Möbellacken Glaslack

Wer im Glashaus sitzt, sollte zwar nicht mit Steinen werfen, dafür aber das neue Aqua VGA-485-Vernetzer & Glaslack-Additiv von Remmers benutzen. Denn damit lassen sich Glasoberflächen in der gesamten Wohnung wie Küchenfronten, Stilelemente, Türeinsätze oder Duschkabinen stil- und effektvoll aufwerten.

 

Der besondere Vorteil: Das neue Aqua VGA-485 wird mit den einkomponentigen Aqua-Lacken von Remmers kombiniert. Der Einsatz spezieller Glaslacke erübrigt sich, es reicht eine einzige kostengünstige Lösung für Holz und Glas. Der Zusatz sorgt für eine sehr gute Nasshaftung des Möbellacks auf dem Glas und außerdem für verbesserte Beständigkeiten gegen Wasser, Chemikalien, Reinigungsmittel und Handcremes.

Insbesondere gegenüber färbenden Substanzen wie Rotwein, Tee, Senf oder Tinte erweist sich Aqua VGA-485 als wirksamer „Farbschutz" der lackierten Glasoberfläche. Das Produkt lässt sich leicht in die einkomponentigen Aqua-Lacke von Remmers einarbeiten: Es entstehen keine Topfzeiten, nach acht Stunden besitzt der Lack wieder seine gewohnten „1K-Eigenschaften". Das neue Aqua VGA-485-Vernetzer & Glaslack-Additiv erweitert ohne großen Kostenaufwand das Einsatzspektrum von Remmers-Möbellacken beträchtlich und überzeugt durch seine hervorragenden Produkteigenschaften. Das würde wohl sogar der Besitzer eines Glashauses bestätigen.

Produktinformationen zum Aqua VGA-485-Vernetzer & Glaslack-Additiv finden Sie hier!