02.02.2017

Der erste Schritt auf der Karriereleiter
Remmers gratuliert seinen erfolgreichen Auszubildenden

Aus dem Hause Remmers kommen nicht nur hochwertige bauchemische Produkte, Holzfarben und Lacke sowie Industrielacke, sondern regelmäßig hervorragend qualifizierte junge Mitarbeiter. Auch in diesem Jahr darf das mittelständische Löninger Unternehmen auf den Prüfungserfolg seiner Auszubildenden stolz sein.

 

Insgesamt zehn Industriekaufleute bestanden ihre Abschlussprüfung, sechs davon mit der Note 2. „Wir legen Wert darauf, unserem Nachwuchs verschiedene Wege der Qualifikation anzubieten." erläuterte Aufsichtsratsvorsitzender Gerd-Dieter Sieverding bei der offiziellen Verabschiedung der erfolgreichen Prüflinge. So sind unter den zehn Industriekaufleuten Vertreter einer „klassischen" Ausbildung als auch vier Absolventen zu finden, die jetzt mit dem attraktiven „Ausbildung.Plus" starten. Sie qualifizieren sich neben ihrer Ausbildung zusätzlich durch einen Auslandsaufenthalt und absolvieren die Weiterbildung zum „Geprüften Wirtschaftsfachwirt". Als weitere Variante gibt es bei Remmers das duale Studium, das die Ausbildung mit dem Bachelor-Studiengang kombiniert.

Für die meisten Absolventen geht es bei Remmers in unterschiedlichen Funktionen nahtlos weiter, denn der mit dem Top-Job-Siegel ausgezeichnete Betrieb ist bekannt für seine hohe Übernahmequote. Aber auch jene, die jetzt ein Studium aufnehmen, dürften erfahrungsgemäß den Kontakt zum Unternehmen halten. „Wir fördern unsere Auszubildenden von Beginn an kontinuierlich und intensiv. Daher ist das Resultat in Form hervorragender Noten und die Einbeziehung in die ‚Remmers-Familie‘ wieder einmal sehr erfreulich." Das sagte Personalreferentin Dr. Christina Blanck, die den neuen Industriekaufleuten zusammen mit Ausbilderin Dominique Kerperin gratulierte. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.remmers.de/ausbildung.