06.07.2017

Erfolgreicher Ausbildungsjahrgang 2017
Remmers Gruppe zeichnet 9 Auszubildende aus

Dass das Modell der dualen Ausbildung bei der Remmers Gruppe sehr erfolgreich ist, beweisen wieder einmal die Auszubildenden, die in diesem Sommer ihre Prüfungen vor den jeweiligen Ausschüssen der Industrie- und Handelskammer Oldenburg absolviert haben.

Besonders hervor hob Gerd-Dieter Sieverding, Aufsichtsratsvorsitzender der Remmers Gruppe AG, dabei die Leistungen der sieben Chemielaboranten/-innen Alexander Eith, Fabian Kellermann, Luca Klausing, Tobias Pundsack, Luzia Rolfes, Anastasia Tepljakova und Sara Zerhusen, die alle mit „sehr guten“ und „guten“ Prüfungsergebnissen bestanden - und das bei verkürzter Ausbildungszeit. Die Prüfung zum Fachinformatiker für Systemintegration bestand Daniel Trippel, Dominik Surmann war als Mediengestalter erfolgreich. Von den insgesamt neun ehemaligen Auszubildenden werden sieben im Unternehmen bleiben, nur zwei verlassen das Unternehmen, um ein Studium zu beginnen bzw. eine weiterführende Schule zu besuchen.
Gerd-Dieter Sieverding freut sich: „Wir bilden aus, um kompetente Mitarbeiter zu haben. Qualifizierter Nachwuchs ist von hoher Bedeutung für ein international erfolgreiches Familienunternehmen.“ Er sprach den Absolventen seinen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die tollen Prüfungsleistungen aus. Auch den Ausbildern galt sein Dank für ihren Einsatz, durch den die Remmers Auszubildenden eine gute Grundlage für die weitere berufliche Entwicklung erhalten haben.
Die Remmers Gruppe gehört mittlerweile zu den größten ausbildenden Betrieben in der Region. Jedes Jahr werden mehr als 70 junge Menschen in 30 Abteilungen in bis zu 10 verschiedenen Berufen ausgebildet und fit gemacht für den Start ins Berufsleben und haben somit beste Karrierechancen.