31.03.2014

Neues Kollektionen-Konzept im Fokus
Remmers-Messenachlese fensterbau/frontale 2014

Das Thema Kundenorientierung wurde bei Remmers auch auf der „fensterbau/frontale 2014" großgeschrieben. Dies galt nicht nur für neue Produktentwicklungen, sondern insbesondere für die Unternehmensausrichtung im Bereich der Fenster- und Türen-Beschichtungen.

„An allen Messetagen hatten wir eine durchgängig hohe Frequenz auf unserem Messestand." zieht Martin Stöger, bei Remmers verantwortlich für die Vertriebsleitung Süd im Holzhandwerk, ein sehr zufriedenes Fazit. Der Anteil des Fachpublikums sei hoch gewesen, bei den Kontakten handelte es sich neben Neukunden auch um eine hohe Anzahl von Bestandskunden. „Für uns ist neben der Neukundengewinnung auch die Pflege unserer bestehenden Geschäftsbeziehungen wichtig." so Stöger.

 

Im Mittelpunkt des Remmers Messeauftritts stand vor allem das neue Kollektionen-Konzept. Es liefert dem Kunden umfassende und attraktiv aufbereitete Informationen zu einzelnen Anwendungsbereichen und Produktgruppen. Je nach Holzart bzw. Material präsentierte das niedersächsische Unternehmen fünf Kollektionen zu den Beschichtungssystemen für Fenster und Türen. Die umfangreiche Palette an Farbtönen zu den einzelnen Kollektionen wurde durch Broschüren ergänzt, die die Wahl der Beschichtungen für spezifische Anwendungen erleichtern.

Geschätzte 30 Prozent der Besucher am Stand kamen aus dem Ausland so der Vertriebsleiter weiter. Von diesen kam ein Großteil aus dem osteuropäischen Ausland und den Beneluxländern.

Die Erwartungen bei Remmers für das laufende Jahr sind laut Stöger durchaus positiv: „Insbesondere die vergangene Messe hat gezeigt, dass wir mit den richtigen Maßnahmen, innovativen Produkten und engagierten Mitarbeitern für ein erfolgreiches Jahr gerüstet sind".