18.08.2014

Im Netz zum Job

Bewerbung 2.0 – das ist modernes Bewerben heute: Persönliche Daten online angeben, Anschreiben, Lebenslauf und Kopien der letzten drei Zeugnisse hochladen. So einfach können Sie sich um einen Ausbildungsplatz zum 1. August 2015 bei der Remmers Baustofftechnik in Löningen bewerben. Natürlich sind auch Bewerbungen per Post und E-Mail willkommen. Der Marktführer in den Sparten Bauten-, Boden- und Holzschutz bietet vielseitige Einstiegsmöglichkeiten in das Berufsleben.

 

Sechs Ausbildungsberufe im gewerblichen und kaufmännischen Bereich stehen zur Auswahl, außerdem das innovative Modell „Ausbildung.plus". Dabei können Industrie- und Groß- und Außenhandelskaufleute eine auf zweieinhalb Jahre verkürzte Ausbildung mit einer eineinhalbjährigen Weiterbildung zum „Geprüften Wirtschaftsfachwirt" inklusive Auslandsaufenthalt kombinieren. Auch für ein Duales Studium zum Bachelor of Arts in Business Administration sowie für ein Jahrespraktikum kann man sich auf der Remmers-Internetseite www.remmers.de/ausbildung bewerben.

Remmers betrachtet die Nachwuchsförderung als wichtige Zukunftsressource – und das nicht erst, seitdem neuerdings überall vom Fachkräftemangel die Rede ist: die Ausbildung besitzt bei dem mittelständischen Unternehmen eine mehr als 50jährige Tradition. „Besonders wichtig ist uns dabei, dass wir bei aller Modernität die traditionellen Werte unseres Familienunternehmens nicht außer Acht lassen. Nur mit qualifizierten Mitarbeitern sichern wir langfristig unseren Erfolg am Markt." so Remmers-Personalreferentin Dr. Christina Blanck. Momentan zählt Remmers mit 53 Auszubildenden in 10 Ausbildungsberufen zu den größten Ausbildern der Region.