Zweikomponentig

Unter dieser Bezeichnung versteht man bei Kunststoffbindemitteln oder Beschichtungsstoffen, dass z. B. ein Harz ohne eine zweite Komponente, dem Härter, nicht abbindefähig ist. Harz und Härter werden in einem genau abgestimmten Verhältnis zueinander gemischt.

Zweikomponentige Beschichtungsstoffe sind z. B. Epoxid- und Polyesterharze. Strenggenommen ist auch Zementleim zweikomponentig, da der Zement Wasser zur Hydratation benötigt.