Restfeuchte

Für Reaktionsharzbeschichtungen sind bei Rest- oder Ausgleichsfeuchte, die je nach Luftfeuchtigkeit differieren, i. d. R. Werte zwischen 4 bis 6 % gefordert. Höhere Restfeuchten könne an der Beschichtungsoberfläche zu Blasenbildung führen.