07.05.2014

Kiesol C – Das Original

Seit fast zwei Jahrzehnten ist die Remmers Baustofftechnik einer der führenden Hersteller und Anbieter cremeförmiger Bautenschutzprodukte in Europa. Was mit der patentierten Fassadencreme anfing wird heute auch erfolgreich im Bereich der Horizontalsperren eingesetzt.

Auszug aus dem Prüfbericht zu Remmers Kiesol CRemmers Kiesol C ist WTA-zertifiziert bis 95% Durchfeuchtungsgrad. Dabei hat Remmers bereits bei der Erstprüfung auf die extreme Effizienz von Kiesol C gesetzt und die Zertifizierungsprüfung mit horizontal gebohrten Injektionskanälen mit nur 12,5 mm Durchmesser durchführen lassen und bestanden.

Es stellte sich bei Kiesol C daher nie die Frage, im Technischen Merkblatt andere Einbauparameter anzugeben als die, die auch bei der Prüfung angewandt wurden.

 

Die meisten anderen Anbieter von Injektionscremes haben bei der Zertifizierungsprüfung mit 45° geneigten Bohrlöchern, mit einem Durchmesser von 24 mm und einem Bohrlochabstand von nur 10 cm gearbeitet. Die Prüfung ist so leichter zu bestehen, der Materialverbrauch erhöht sich jedoch gegenüber der Remmers-Vorgehensweise von ca. 25 ml auf ca. 122 ml je Bohrloch.  

  • Verbrauch Kiesol C:   ca. 207 ml je m Wandlänge, bei 24 cm Wanddicke
  • Verbrauch Wettbewerb: ca. 1.222 ml je m Wandlänge, bei 24 cm Wanddicke 

Da die Wirksamkeit eines Injektionsstoffes nur für die bei der Prüfung gewählten Einbauparameter bzw. Randbedingungen sichergestellt und entsprechend durch die WTA zertifiziert werden kann, müssen diese auch im jeweiligen Technischen Merkblatt angegeben werden.


 Hier geht's zur Produktseite Kiesol C