Ziegelschlämmverfugung

Perfekte Optik, Fugen und Fassade schlagregendicht auf Dauer

Die Funcosil Ziegelschlämmverfugung besteht im Wesentlichen aus zwei Elementen: der Fugenerneuerung durch Einbringung eines hydraulisch härtenden Fugenmaterials und der wasserabweisenden Ausrüstung der Fassade mit Hydrophobierungsmitteln.

Das Fugenmaterial ist eine feinkörnige Schlämme mit sulfatbeständigem Bindemittel. Dies gewährleistet eine hohe Beständigkeit, auch bei sulfat- bzw. gipsbelastetem Mauerwerk, wie es bei Altbausubstanz häufig anzutreffen ist. Die verschlämmte Fuge zeichnet sich durch eine besonders hohe Flankenhaftung aus, bedingt durch die Qualität des Mörtels und die Einbringtechnik. Das Verfahren der Ziegelschlämmverfugung ist sehr wirtschaftlich, da es einen großen zeitlichen Vorteil bietet. Die Zeiten für das Ausstemmen und Ausschneiden der Fugen entfallen genauso wie eine evtl. damit verbundene Beschädigung der Steinkanten.

Auch das Einbringen des Mörtels in die Fugen geschieht im Vergleich zum konventionellen Fugeisen ebenfalls mit sehr viel geringerem Aufwand. Ein  weiterer bedeutender Vorteil: selbst enge Fugen und sogar kleine Risse (zu schmal für ein Fugeisen) können bündig mit Mörtel gefüllt werden. Unter Berücksichtigung aller Zeiteffekte kann man von einer Zeit- und Kostenersparnis von rund 25% ausgehen.

Funcosil Ziegelschlämmverfugung bietet einzigartige Vorteile:

  • Fugenerneuerung und wasserabweisende Ausrüstung der gesamten Fassade
  • Hohe Flankenhaftung der Fugenschlämme
  • Gleichmäßiger Wasseraufnahmekoeffizient von Fugen und Ziegeln
  • Zeit-und Kostenersparnis gegenüberHandverfugung
  • Verbesserte Wärmedämmung der trockenen Fassade

Remmers System Garantie für Funcosil Ziegelschlämmverfugung