Ich bin stolz darauf, während meiner Ausbildung mitverantwortlich für den reibungslosen Ablauf in der Produktion zu sein. Mit meinen Kollegen repariere und warte ich die Maschinen und sichere so eine durchgängige Produktion.

Christian B., Auszubildender zum Mechatroniker

Mechatroniker (m/w)

Ausbildungsdauer: 3 ½ Jahre

Schulische Mindestanforderungen: Realschulabschluss

Berufsschultage: 1. Lehrjahr zweimal wöchentlich, 2.-4. Lehrjahr einmal wöchentlich

Berufsschule: Lohne

Mechatroniker bauen aus mechanischen, elektrischen und elektronischen Bestandteilen komplexe mechatronische Systeme für die industrielle Produktion. Du stellst die einzelnen Komponenten her und montierst sie zu Systemen und Anlagen. Die fertigen Anlagen nimmst du in Betrieb, programmierst sie oder installierst zugehörige Software. Mechatroniker/innen richten sich nach Schaltplänen und Konstruktionszeichnungen und prüfen die Anlagen sorgfältig. Außerdem hältst du mechatronische Systeme instand.

Die Ausbildung zum Mechatroniker findet ausschließlich im Stammwerk in Löningen statt. Durch den regelmäßigen Betriebsunterricht wird die praktische Ausbildung unterstützt. Neben der betrieblichen Ausbildung ist der Besuch der Berufsschule obligatorisch. 

Schulische Mindestanforderungen:

  • Gute bis sehr gute Kenntnisse in Mathematik und Physik

Weitere Anforderungen:

  • Sorgfalt
  • Lernbereitschaft
  • Hard- und Software-Kenntnisse
  • Hohes technisches Verständnis

Einblick in die Ausbildung des Mechatronikers

Christian, unser Auszubildender zum Mechatroniker, im Interview!

CHRISTIAN: Mein Name ist Christian Bruns, ich bin 20 Jahre alt und komme aus Lindern. Am 01.08.2012 begann ich meine Ausbildung zum Mechatroniker bei Remmers, nachdem ich meinen Realschulabschluss in Lindern absolviert habe.

REMMERS: Warum hast du dich für deinen Ausbildungsberuf entschieden?

CHRISTIAN: Ein Gespräch bei der Berufsberatung hat mein Interesse für den Ausbildungsberuf des Mechatronikers geweckt. 

REMMERS: Was gefällt dir an deiner Ausbildung bei Remmers besonders gut?

CHRISTIAN: Am meisten macht mir die abwechslungsreiche Arbeit mit den netten und hilfsbereiten Kollegen Spaß. Außerdem bin ich mitverantwortlich für den reibungslosen Ablauf der Maschinen in der Produktion. 

REMMERS: In welchen Abteilungen warst du bis jetzt?

CHRISTIAN: Als Mechatroniker bin ich während der gesamten Ausbildung in der Werkstatt tätig. Zu meinen Aufgaben gehört die Wartung der Maschinen in der Produktion, beispielsweise durch das Programmieren und Installieren der zugehörigen Software. 

REMMERS: Kannst du dir vorstellen, nach deiner Ausbildung bei Remmers zu bleiben und welche Perspektiven hast du?

CHRISTIAN: Ich würde aufgrund der netten Kollegen und des breiten Arbeitsspektrums gerne nach meiner Ausbildung weiter bei Remmers tätig sein.