Vom Etikettendruck bis hin zur Gestaltung von Werbeanzeigen übernehme ich viele verschiedene Aufgaben in meiner Ausbildung. Besonders gut finde ich dabei die kreative Freiheit, die ich habe.

Dominik S., Auszubildender zum Mediengestalter

Mediengestalter (m/w)

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Schulische Mindestanforderungen: Realschulabschluss

Berufsschule: Oldenburg

Berufsschultage: 1. Lehrjahr zweimal wöchentlich, 2.-3. Lehrjahr einmal wöchentlich

Als Mediengestalter/innen Digital und Print in der Fachrichtung Gestaltung und Technik planst du bei uns Arbeitsabläufe, trägst die für jeden Auftrag benötigten Daten zusammen und gestaltest einzelne Elemente für verschiedenste Medienprodukte. Du prüfst die technischen Abläufe, erstellst und übernimmst z.B. Texte oder Grafiken und konvertierst diese Daten für die Mehrfachnutzung. 

Trotz Bildschirm, Scanner, Plotter & Co. - als Mediengestalter (m/w) stehst du mit deinen Fähigkeiten und Fertigkeiten bei uns im Vordergrund, denn mit dem Computer setzt du Ideen in Multimedia-Produkte oder Druckerzeugnisse um. Du erarbeitest Vorlagen und berätst Kollegen aus Vertrieb und Produktmanagement. Du kombinierst Text-, Bild- und Grafikdaten zu einer Medienvorlage. Neben der betrieblichen Ausbildung ist der Besuch der Berufsschule obligatorisch.

  •  Flexibilität
  • Teamfähigkeit
  • technisches Verständnis
  • Kreativität
  • Verantwortungsbewusstsein

Einblick in die Ausbildung eines Mediengestalter

Wir verfügen über besonders zufriedene Mitarbeiter. Das ist das Ergebnis einer unabhängigen Mitarbeiter-Befragung des St. Gallener Instituts für Führung und  Personalmanagement um Prof. Dr. Heike Bruch.

Dennis, unser Auszubildender zum Mediengestalter, im Interview!


DENNIS: Mein Name ist Dennis Lüken, ich bin 18 Jahre alt und komme aus Löningen. Am 01.08.2016 begann ich meine Ausbildung zum Mediengestalter hier bei Remmers, nachdem ich mein Realschulabschluss an der St.-Ludgeri Realschule in Löningen gemacht hatte.

REMMERS: Warum hast du dich für deinen Ausbildungsberuf entschieden?

DENNIS: Ich habe damals hier bei Remmers mein Schulpraktikum absolviert. Es hat mir auf Anhieb sehr viel Spaß gemacht. Da ich schon einige Erfahrungen mit diversen Bildbearbeitungsprogrammen hatte, habe ich mich relativ schnell für diesen Ausbildungsberuf entschieden.

REMMERS: Was gefällt dir an deiner Ausbildung bei Remmers besonders gut?

DENNIS: Hier bei Remmers sieht man durch die verschiedenen Abteilungen, wie z.B. Grafik oder E-Commerce, viel mehr als in einer Agentur. So lernt man die verschiedenen Bereiche vom Beruf des Mediengestalters kennen und es wird nie langweilig.

REMMERS: In welchen Abteilungen warst du bis jetzt?

DENNIS: In den neun Monaten hier war ich bis jetzt in der Druckerei und in der Druckvorstufe, wo ich auch momentan bin. Ich arbeite dort vor allem sehr viel mit Etiketten.

REMMERS: Kannst du dir vorstellen, nach deiner Ausbildung bei Remmers zu bleiben und welche Perspektiven hast du?

DENNIS: Ja, da es mir hier sehr viel Spaß macht zu Arbeiten und die Kollegen sehr nett sind.
Nach meiner Ausbildung möchte ich mich in dem Bereich des Mediengestalters auf jeden Fall
weiterbilden, am besten natürlich zusammen mit Remmers!